sv logo 3

Schlußwort

Der chronologische Marathon durch 85 Jahre „Hubertus“ Pfünz sind geschafft. Hoffentlich konnten Sie einige Eindrücke mitnehmen, die in den zurückliegenden Jahren seit 1929 im Verein aber auch in unserer großen weiten Welt geschehen sind.

Im Jahr 2029 wird der Verein 100 Jahre alt. Was werden die nächsten 15 Jahre bis dahin wohl bringen? Die Hoffnung auf eine friedlichere und umweltgerechtere Erde wird wohl nicht erfüllt werden. Das exponentielle Wachstum der Menschen wird dazu führen, dass immer mehr Menschen um immer weniger Ressourcen kämpfen, die Mutter Erde noch hergeben kann. An erster Stelle werden wohl Milliarden Menschen um sauberes Trinkwasser kämpfen. Die Kluft zwischen arm und reich wird immer größer. Glaubensideologien werden zu weiteren Kriegen führen. Die Aussichten sind also nicht unbedingt rosig, obwohl wir in unserem beschaulichen Pfünz doch noch einen ruhigen Platz auf diesem Planeten bewohnen dürfen.

Vielleicht führen die nächsten 15 Jahre dazu, dass aufgrund der zunehmend widrigen äußeren Umstände, das Dorf wieder mehr zusammenwächst. An vorderster Stelle kann hierzu die Vereinsarbeit beitragen. Gemeinschaftliches, geselliges Schießen als Wettkampf hat schon immer begeistert. Die Hoffnung besteht, dass diese Begeisterung auch unsere Schützengesellschaft Hubertus Pfünz durch die nächsten 15 Jahre begleitet.

Helmut Drieger, im September 2014
----------------------------------------------------------------------------------------


Zusammengestellt von
Helmut Drieger, im September 1999
Die Jahre 2000-2004 wurden im Juli 2004 nachgetragen.
Die Jahre 2005-2014 wurden im September 2014 nachgetragen.

Quellen
Unterlagen des Vereins
Josef Ettle: „Eichstätter Journale, 1791-1991
Josef Auer: Auszüge aus den Gemeindeprotokollen sowie weitere wichtige Geschichtsdaten
Internetrecherche für die Jahre 2000-2004

Danksagung
Herrn Josef Auer für Korrektur und wichtige Hinweise zum chronologischen Ablauf